Kindertöpfern „da PINOCCHIO“

in der Kunsttöpferei TEMMOKU an der Bischofsmühle in fröhlicher, kreativer Atmosphäre z.B. Geburtstagstöpfern ...
... ein fröhlich-bunter Töpfernachmittag mit bis zu 10 Kinder ab
5 Jahren *)

Hallo liebe Geburtstagseltern!
Wie gestaltet sich so ein Töpfernachmittag in der TEMMOKU-Töpferei?

Eigentlich ganz unkompliziert der „Sache“ angemessen:

  • Anfangs erzähle ich den Kindern etwas von dem alten Handwerk des Töpferns und demonstriere an der Töpferscheibe, wie ein Gefäß entsteht.
  • Dass Ton diese phantastische Eigenschaft einer schier unendlichen Plastizität besitzt, erinnern Kinder schnell intuitiv, wenn sie ihn in die Hand nehmen.
  • Wir rollern gemeinsam eine Grundform: eine Kugel, und ich mache die Kinder auf die Veränderbarkeit des Bällchens in alle möglichen Richtungen aufmerksam (Ei, Wulst, Kegel, Würfel, Plättchen, ...).
  • Je nach Interessenlage geht es jetzt überwiegend um das „Töpfern“ von kleinen Tier- oder Phantasiefiguren oder/und kleinen Tassen, Schälchen, Wulstgefäßen (ältere Kinder „pinchen“ hier auch schon mal größere Kugelschalen in Daumendrucktechnik). Insgesamt aber individualisiert sich das Geschehen ab hier, so dass Einzelhilfestellung von uns Erwachsenen bei der Formstabilisierung oder dem Zusammenfügen von Einzelteilen angesagt ist.
  • Es folgt, wenn gewünscht, eine von den Eltern vorbereitete Kuchenleckerkakao- und Brausepause, vielleicht auch mit Musik (CDs mitbringen!), Singen (mit Gitarre) und/oder Vorlesen (bei den Kleinen).
  • Nach der Pause zeige ich den Kindern, was man aus vorbereitetem Tonteilen machen könnte, nämlich z.B. Schaukeltiere, Ufos, Zaunteufel, Tischschmuck, Schmuckväschen , so dass i.d.R. ab hier mit eigenen Ideen oder meinen Anregungen bis zu 3 Stunden getöpfert wird.
  • Locker 2–3 Regalbretter sind jetzt am Schluss „vollgetöpfert“, die Stimmung war dynamisch
  • Nach dem gemeinsamen Aufräumen mündet die Töpferparty in eine kleine Abschiedszeremonie mit „Werk“-Betrachtung, Eintragen ins Geburtstagstöpferbuch und einem Abschiedsfoto.

Wie geht’s dann weiter?

  • Alle gefertigten Teile werden von mir brennfähig nachgearbeitet, dann getrocknet und bei 900°C „geschrüht“ (erster Brand). Arbeits- und Brennkosten hierfür bis zu 15,– €.
  • Dann: Welche Teile sollen nun wirklich glasiert werden? Dazu gibt es drei Möglichkeiten:
    1. Sie entscheiden bei einem Zweittermin, welche Teile in den Glasurbrand (1080°C) sollen. Die Kosten für Glasuren und Glasurbrand werden dann in Abhängigkeit von der Anzahl der glasierten Teile abgerechnet.
    2. Sie ersparen sich den Zweittermin und erteilen mir den Komplettauftrag (für 2–3 Teile pro Person) – das hat sich in der Praxis als unkompliziert bewährt; die Kosten für das gesamte Kindertöpfern (3 Stunden, 10 Kinder) belaufen sich dann i.d.R. auf ca. 130,– €.
    3. TEMMOKU bietet Ihnen aber auch eine kostengünstige Variante, bei der mit rotem oder schwarzem Ton getöpfert wird. Alle Teile werden geschrüht (vorgebrannt), aber nicht glasiert, sondern zu Hause selbst bemalt (Wasserfarben, Plaka). Weiß auf Rot (Terra cotta) oder Schwarz (Terra nigra) – das kann echt afrikanisch oder indianisch aussehen!
      Die Kosten für das gesamte Kindertöpfern (3 Stunden, 10 Kinder) belaufen sich dann auf 80,– €.

Anmeldung persönlich oder telefonisch unter 05121 / 9 81 77 88
oder 0176 / 21 53 48 13
*) Eltern, sofern sie mittöpfern (was erwünscht ist), zählen mit


© 2010   TEMMOKU  |  Impressum  |  Sitemap